LL Aktuell

LL Aktuell
Geschichten und andere Geschichten

Friday, March 25, 2011

Atmosphäre bis zum Schluss

Welch ein liebloser Eintrag, der letzte. Hier steckt nichts von der warmen Atmosphäre des letzten Abends zwischen den Zeilen. Schwierig, das zu kontrollieren, das zwischen den Zeilen. Da gibt man sich als Schreiberling so viel Mühe, das richtige reinzuschreiben, aber wenn man dann was reinschreibt, wird der Zwischenraum zur Zeile und puff – im Zwischenraum drunter und drüber steht wieder was ganz anderes. Große Verwirrung. Wahrscheinlich rührt sie von der Richtungslosigkeit, die auf mich zusteuert wie ein riesiger Viermaster, bis an die Zähne bewaffnet mit Kanonen und säbelschwingenden Piraten.

Wie machen Sie das, Herr Axel Hacke, dass Sie kleinen belanglosen Texten leben können? Das ist ja wahrlich keine lebensrettende Tat, die Sie da vollbringen. Sie produzieren auch nichts oder reparieren Wasserleitungen. Nein, Sie schreiben nur kleine Texte vom Leben, und doch können Sie davon leben. Vielleicht können Sie ja zaubern. Vielleicht berühren Sie Menschen mit Ihren Worten dergestalt, dass sie etwas davon haben, die Menschen. Irgendetwas wie Zerstreuung oder Erfreuung, neue Ideen und Gedanken, andere Perspektiven und manchmal einen schönen Rückblick auf schlechte Erinnerungen. Vielleicht können Sie ja wirklich zaubern. Das zumindest wäre durchaus eine zahlenswerte Tätigkeit.

Was der gestrige Tag mit sich brachte, war der Wunsch eines Sprachkurses in Istanbul. Das erscheint mir eine gute Idee, nun so im Sommer, wo Istanbul fast zu heiß ist, um dort zu leben. Eine willkommene Abwechslung zur Beamtenstadt Bonn, in der man fast nur AnzugträgerInnen und StudentInnen sieht. Wobei hier vorgeschoben werden muss: ich fühle mich hier schon wohl. Aber der Dreck und die Wildheit der unsäglich großen Stadt am Bosporus, dieser tägliche Überlebenskampf von Menschen, die Müll verkaufen und kleinen Kindern, die hauptberuflich Bettler werden, die Ratten und die Möwen und die Sonnenuntergänge auf den Fähren am Bosporus zwischen Europa und Asien, das alles und noch viel mehr machen Istanbul zu einer sehr lebendigen Stadt die nur so strotz vor den Irrungen und Wirrungen der ganz normalen Menschlichkeit. Oddyseus hätte hier seine ganze Odysee vollbringen können ohne die Stadt zu verlassen.

Knut ist tot und Elizabeth Taylor auch. Ganz viele andere Menschen sind die Woche sicher auch noch gestorben, von denen reden aber viel weniger Leute. Unfair eigentlich. Vielleicht legen wir mal eine kleine Denkpause für all diejenigen Toten ein, von denen wir nicht wissen.  Muss ja keine Minute sein, weil es ja viel schwieriger ist, an jemanden zu denken, den man nicht kennt, als an jemand zu denken, den man kennt. Vielleicht nur so zehn Sekunden. Bereit? Dann los.

 Ein bißchen sinnlos, aber nicht sinnloser als jede normale Schweigeminute auch. Dafür können wir jetzt entspannt und guten Gewissens weiter machen. Heute habe ich gelesen, dass der achte Don Rosa Band aus der Hall of Fame Collection draußen ist. Den muss ich haben, ganz klar, wo ich Don Rosa so liebe. Ich habe tatsächlich noch original Micky Maus Hefte mit seinen Comics, weil ich die damals schon so toll fand. Es gibt auch eine Verlosung, bei der man den gewinnen kann, da werde ich natürlich mitmachen. Bekommen habe ich diese Information übrigens nur dank dem heutigen Kinobesuch bei einer Vorstellung von Almanya, ein sehr schöner Film. Im Link ist der Trailer, der Film stammt übrigens von den Machern von Wer früher stirbt ist länger tot.Als Ausklang noch zwei kleine Bilder warum man sich in Bonn wirklich leicht wohl fühlen kann: ein schräges Schild, dass einfach so akzeptiert wird wie es ist, und eine Laterne, die so aussieht als würde gleich ein Faun dort vorbeikommen und Panflöte spielen (was die erste Szene von Lucy in Narnia beschreibt).




Bald noch ein Tagbild von der Lampe. Ich kann leider nicht lang genug stillhalten um sie nachts scharf abzulichten, aber dafür stimmt die Atmosphäre! :)

2 comments:

Patti+BIM said...

:)

Ellell said...

oh, do you have a new picture? It's cute!